News

Lebenswerk Award: Monika Hauß-Schmid bedankt sich bei Weggefährten

Vergangene Woche wurde bekannt gegeben, dass unsere frühere Geschäftsführerin und Gesellschafterin Monika Hauß-Schmid bei den German Stevie Awards mit einem Preis für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde. In ihrer Begründung würdigte die Jury sowohl die langfristig positive Entwicklung der Werner Schmid GmbH als auch das jahrelang Engagement für die Region, insbesondere für die Entwicklung der Perspektiva: „Unternehmerpersönlichkeiten, die es nicht nur verstehen ein Unternehmen zu lenken, sondern auch ihren Esprit zu nutzen um unsere Gesellschaft voran zu bringen sind mit ihrem Wirken eine große Inspiration und Monika Hauß-Schmid als Unternehmerin mit Engagement ist hier sicherlich ein besonderes Beispiel.“

Frau Hauß-Schmid zeigte sich sehr erfreut über diese Auszeichnung und möchte sich bei allen Weggefährten und Mitarbeitern bedanken, ohne die diese Auszeichnung nicht möglich gewesen wäre: „Stellvertretend für alle Kollegen möchte ich mich bei unserem ehemaligen technischen Leiter und Geschäftsführer Herrn Ulrich Lehmann, unserem ehemaligen Prokuristen und kaufmännischen Leiter Alfred Jordan sowie unserem derzeitigen Prokuristen und kaufmännischem Leiter Günter Schlitzer bedanken.“

Auch bei den Mitarbeitern der Perspektiva möchte sie sich für angenehme Zusammenarbeit über fast 20 Jahre bedanken. „Die Arbeit bei Perspektiva hat mir immer Freude bereitet, da das bemerkenswerte Engagement aller Perspektiva-Mitarbeiter auch auf mich abgefärbt hat.“ Stellvertretend für die Mitarbeiter, den Beirat und die Gesellschafter der Perspektiva dankt sie insbesondere den früheren bzw. derzeitigen Geschäftsführern Michael Becker und Michael Bien sowie dem Beiratsvorsitzenden Rainer Sippel.

Auch die jahrelange ehrenamtliche Arbeit für die IHK, insbesondere als Vizepräsidentin von 2009 bis 2019, ist Teil des Lebenswerks von Frau Hauß-Schmid. Stellvertretend für alle IHK-Mitarbeiter und die Kollegen aus Präsidium und Vollversammlung dankt Frau Hauß-Schmid dem IHK-Präsidenten Bernhard Juchheim und dem Hauptgeschäftsführer Stefan Schunck.

Werner Schmid GmbH räumt bei German Stevie Awards ab

Fulda, 7. März 2019. Großer Erfolg für die Werner Schmid GmbH: bei den 5. German Stevie Awards konnte das Fuldaer Unternehmen gleich vier der begehrten Auszeichnungen gewinnen.

Die German Stevie Awards sind der vielseitigste Wirtschaftspreis in Deutschland und finden seit 2015 bereits zum fünften Mal statt. Sie sind Teil der Stevie Awards Programme, die zu den international begehrtesten Wirtschaftspreisen zählen. International zeichnen die Stevie Awards seit mehr als einem Jahrzehnt die Leistungen in der Arbeitswelt in Programmen wie den International Business Awards® und den Stevie Awards for Sales & Customer Service aus. Bei den German Stevie Awards sind alle Unternehmen und Organisationen in Deutschland berechtigt, Bewerbungen einzureichen.

Die Stevie Awards Programme erhalten weltweit jedes Jahr insgesamt weit über 12.000 Bewerbungen aus mehr als 70 Ländern. Durch die Auszeichnung von Unternehmen und Organisationen aller Größen und Arten sowie den Menschen, die hinter diesen Unternehmen stehen, erkennen die Stevies herausragende Leistungen in der Arbeitswelt weltweit an.

In Kategorien wie beispielsweise „Unternehmen des Jahres“, „Manager des Jahres“ und „Bestes neues Produkt des Jahres“ konnten auch in diesem Jahr deutschlandweit knapp 400 Bewerbungen berücksichtigt werden. Die Preisträger der Goldenen, Silbernen und Bronzenen Stevie Awards wurden von rund 50 Führungskräften aus ganz Deutschland bewertet.

Die Werner Schmid GmbH war dabei in gleich vier Kategorien siegreich und kann sich über die Auszeichnung mit vier Stevie Awards in Gold freuen. Der Anbieter technisch anspruchsvoller Formteile aus Metall und Kunststoff wurde als Unternehmen des Jahres in der Kategorie „Herstellung / Produktion“ ausgezeichnet. Damit wurde das Unternehmen unter anderem für seine Investitionsinitiative der letzten Jahre, die technische und strukturelle Weiterentwicklung und nicht zuletzt das klare Bekenntnis zum Standort Fulda belohnt.

Außerdem wurden die geschäftsführenden Gesellschafter Matthias (38) und Joachim Hauß (34) als Unternehmer des Jahres (ebenfalls Kategorie „Herstellung / Produktion“) geehrt. Neben der guten Entwicklung des Unternehmens wurde von der Jury vor allem das starke Engagement für die Region, insbesondere für Perspektiva, hervorgehoben. „An diesem Leitbild können sich viele Mittelständler ein Beispiel nehmen“, schreibt die Jury in ihrer Stellungnahme.

Entsprechend wurde das gesellschaftliche Engagement von Werner Schmid ebenfalls ausgezeichnet, nämlich mit dem Gold Stevie Award für das Corporate-Social-Responsibility-Programm des Jahres in der Kategorie „Unternehmen bis 2.500 Mitarbeiter“. Auch hierbei spielte das vielfältige Engagement für Perspektiva und Antonius eine Rolle, aber auch die Bemühungen zum Umweltschutz im Rahmen des zertifizierten Umweltmanagements und von Initiativen wie „Energie-Scouts“ sowie das mit dem IHK-Prädikat „Gesund Arbeiten in FD“ ausgezeichnete Gesundheitsmanagement.

Eine ganz besondere Ehre wurde zudem unserer langjährigen Geschäftsführerin und Gesellschafterin Monika Hauß-Schmid zuteil: ihr wurde der Lebenswerk Award in Gold (Kategorie „Industriegüter“) verliehen. Damit wurde sie für die langfristig positive Entwicklung des Unternehmens geehrt. Aber auch das langjährige Engagement für die Region wurde von der Jury gewürdigt. Insbesondere sind hier die jahrzehntelange Tätigkeit als Beirat bei Perspektiva, deren Gründungsgesellschafter sie mit Werner Schmid 1999 wurde, und die Arbeit als IHK-Vizepräsidentin von 2009-2019 zu nennen.

In ihrer Stellungnahme schreibt die Jury: „Es ist beeindruckend mit wie viel Engagement und Herzblut Frau Hauß-Schmid sich für die Gesellschaft und die Region Fulda engagiert. Das Thema Inklusion hat noch viel zu wenig Präsenz in unserer Gesellschaft, weswegen es umso wichtiger ist, dass es Menschen wie Frau Hauß-Schmid gibt, die sich dem Thema annehmen und Menschen mit Behinderung eine Chance geben auf dem Arbeitsmarkt. […] Monika Hauß-Schmidt ist ein Vorbild für das Unternehmertum und besonders für Unternehmerinnen oder solche die es noch werden wollen.“

Die Geschäftsführer Matthias und Joachim Hauß zeigen sich hocherfreut über die Auszeichnungen: „Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal an den Stevie Awards teilgenommen. Dass wir dabei gleich in vier so gewichtigen Kategorien den Gold Stevie Award gewinnen konnten, ist natürlich eine ganz besondere Ehre für unser Unternehmen. Wir sind stolz auf diese Auszeichnung und danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit Ihrer Arbeit dazu beigetragen haben, dass die Werner Schmid GmbH so ein starkes Unternehmen werden konnte.“

Als ganz besondere Auszeichnung betrachten die Unternehmer den Lebenswerk Award für Monika Hauß-Schmid. Dieser Award wurde 2019 erstmalig vergeben, Frau Hauß-Schmid zählt damit zu den ersten Preisträgern.

„Diese Ehrung für unsere Mutter freut uns ganz besonders. Schließlich hat sie mit ihrem Lebenswerk den Grundstein für unseren heutigen Erfolg und damit auch für die anderen Auszeichnungen gelegt.“

Mit dem Gewinn von vier Gold Stevie Awards reiht sich die Werner Schmid GmbH in eine Riege namhafter Gewinner ein. Zu den 2019 ebenfalls mit Gold Stevie Awards ausgezeichneten Unternehmen gehören unter anderem Telekom Deutschland, Deutsche Bahn, R+V Betriebskrankenkasse, Würth, Telefónica Germany, Deutsche Bank und Fresenius.

Die Auszeichnungen, liebevoll auch die „Stevies“ genannt, abgeleitet vom griechischen Wort „Stephanos“ für „der Gekrönte“, werden den Gewinnern am 3. Mai 2019 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in München überreicht. Aus den Preisträgern wird auch der Gewinner des Grand Stevie Awards ermittelt. Dieser wird im Rahmen der Preisverleihung bekannt gegeben.

„Wir freuen uns, dass wir im Rahmen der German Stevie Awards auch in diesem Jahr wieder tolle und vor allem innovative Preisträger auszeichnen dürfen“, sagt Michael Gallagher, Präsident und Gründer der Stevie Awards, „es wird eine Freude sein, die Preisträger am 3. Mai bei der Preisverleihung in München zu feiern. Wir beglückwünschen alle Preisträger der Goldenen, Silbernen und Bronzenen Stevie Awards dieses Jahres.“

Werner Schmid at plastics product fair KPA in Ulm


From march 19th to 20th, Werner Schmid will be present at the fair KPA (Kunststoff Produkte Aktuell / plastics products currently). KPA is a cross-sector procurement plattform for plastics products. According to the organisers, more than 100 exhibitors from all areas of platsics processing will show their products at the fair. At our fair stand, we will present our broad portfolio auf complex formed plastics parts, metal-plastic-hybrids and multi-component parts. We will be happy to welcome you at our fair booth and are looking forward to your visit!

Werner Schmid at Fakuma 2018

From october 16th to 18th, Werner Schmid will be present at the 26th Fakuma in Friedrichshafen. Fakuma is considered one of the world’s leading fairs for industrial plastics processing, especially for injection moulding. The organizers expect more than 1.800 exhibitors, once again reaching the high number of exhibitors from the previous year. During the anniversary fair in 2017, around 1.800 exhibitors presented their products and services on more than 85.000 m² of exhibition space. With approximately 50.000 professional visitors from 128 nations, Fakuma showed the internationality of the plastics processing industry.
At our fair stand, we will be presenting our competencies and the portfolio of our plastics manufacturing. The focus of our injection moulding department lies with technically difficult formed parts that we produce for industries like the automotive, the measurement technology and the ventilation industry as well as other industries with high requirements regarding quality and geometry. Due to our metal working facilities, where we are specialized on complex formed parts, we possess decade-long experience in the production of metal-plastic-hybrids. Demanding multi-component injection moulding parts complete or wide product portfolio.
Due to our in-house design team as well as tool- and mould-making department, we can ensure a competent consulting during the early phases of any project as well as fast reaction times during production.
We will be happy to present our competencies during a personal conversation. Come visit us at our stand – we’re looking forward to meeting you!

Werner Schmid GmbH wins award “Business Magnet”

Another award for Werner Schmid GmbH: in April 2018, the company was awarded with the signet “Business Magnet”. This award is given to companies that are stand out by a wholesome management and long-term success. By doing so, this award wants to present a counterpart to modern anglo-saxon business management: instead of the short-term maximization of earnings, the focus should be on a value-based management. This includes the long-term growth of middle-market structures, a wholesome mindset and regional roots. To verify that a candidate is worthy of the Business Magnet, the jury assesses the company according to seven areas including innovation, social company responsibility, marketing and healthy growth. A strong company from the Business Magnet point of view is continuously working on the improvement of all these influencing factors, thereby ensuring the long-term existence of the company and all it’s jobs.
On April, 19th 2018, the management of Werner Schmid received the award from Business Magnet initiator Christian Kalkbrenner. “We are very happy about this award”, business manager Matthias Hauß explains. “The Business Magnet is aiming at companies that stand for a value-oriented management and we are proud that we qualify for their criteria.” He views the award as another signal for the strength of Werner Schmid GmbH and for the importance of a self-conception as a regional, traditional family enterprise.

Maintenance and repair of injection moulds as a service

A defective injection mould can cause substansive expenses for a company and might at worst even strain the relationship to a customer: if an important production order is queued, but the machine needs to stand still because of damages to the tool or mould, every minute counts. A fast and proficient restauration of the injection mould is of the highest importance in such a situation. Especially for companies that do not own their own mould making department, this is a massive challenge.At Werner Schmid, we have decade-long experience in tool manufacturing and mould making. Thanks to the proximity of our tool manufacturing to our own production floors, we have the competencies for high-quality maintenance and repair of injection moulds. Thus, we are able to provide a fast and extensive maintenance service with a high degree of quality. This service is not only available to our own customers, but also for third-party tools. We command a diverse machine park, a well-stocked material pool as well as well-trained designers and tool-makers. This enables us to provide repairing, maintenance and refurbishing of injection moulds as a service for third party customers.

Especially for the overhaul of older moulds, where there might not even be drawings available anymore, our year-long experience with mould making and the usage of high-tech tools have proven to be valuable. We have the possibilities to generate 3D data from old parts of a mould. These data can be used to repair, overhaul and even re-design an old tool. By this, we can make damaged tools operational in a fast, efficient and precise way and can help reduce machine downtime.If you are interested in our maintenance and repairing service, please do not hesitate to ask our contacts from the sales or technical department.

Werner Schmid is on of the first companies in Germany to be certified according to IATF 16949

The norm IATF 16949 is the current quality management standard of the International Automotive Task Force (IATF) und thereby the de-facto standard of the European and Northern American automotive industry. It replaces the previous specification ISO/TS 16949 and, like its predecessor, is a further development of the quality management standard ISO 9001. Since October 2017, a certification is only possible according to IATF 16949. Before October, there was a choice between ISO/TS 16949 and IATF 16949.

Werner Schmid has already implemented the new requirements of IATF 16949 and chose to voluntarily seek a certification according to the new standard. Thus, we are one of the first companies in Germany to be audited against IATF 16949 and receive a certificate. By choosing an early certification according to IATF 16949, we want to demonstrate the high quality standard of our house and signalize that we already fulfil the higher demands of IATF 16949.

The current certificate can now be downloaded from our website.

Werner Schmid GmbH gets awarded as a finalist of the “Großer Preis des Mittelstandes” 2017.

On September 30. the Werner Schmid GmbH gets awarded as a finalist in the contest for the “Großer Preis des Mittelstandes” 2017. This well renowned award is regarded as one of the most important awards for Germany’s economy and dignifies extraordinary achievements of small- and medium-sized businesses.

The two general managers Matthias and Joachim Hauß are very excited about the award. “Being awarded as a finalist was a great surprise for us and we are very proud of it. Especially because this award caters to the role our company plays in society. Our bond with the region Fulda and our self-image as a traditional family business has always been important to us. From our perspective this exactly is a huge asset for the small- and medium-sized businesses and we are glad, that our understanding of entrepreneurial responsibility is being reflected in such an award. We thank all of our employees who helped to achieve this success with their effort, their ideas and their every day work.”

All over Germany 4.923 companies were nominated in 2017. 488 of those are from Hessen, where Werner Schmid GmbH distinguished itself as one of 4 finalists.

The award not only recognizes economical performance indicators but also a holistic approach that respects the company’s role in society. This considers the long-term employment creation and assurance as well as the innovative strength and the commitment to the region.

Werner Schmid at Fakuma and Blechexpo 2017

This fall, Werner Schmid will be part of two major industrial fairs.

First, we will be an exhibitor at the 25th Fakuma in Friedrichshafen between Oktober 17th and 21st. More than 1.700 exhibitors from all parts of the world will present their offers around all forms of plastics processing. One big focus will be on injection moulding, where Fakuma is considered a worldwide leading fair. The organizers expect more than 40.000 visitors from 120 countries. We will be presenting our product range of technically sophisticated injection moulding parts from our plastics production as well as high-quality forms from our tool making department. In addition to our core competencies that include metal-plastic-hybrids, we will be presenting news regarding our production programme. This includes the expansion of our two-component injection moulding.

The competencies of our metal processing department and our know how regarding the production of high-quality transfer and feed tools will be presented at the 13th Blechexpo, that takes place between November 7th and 10th in Stuttgart. With more than 1.300 exhibitors from more than 40 countries, Blechexpo is a leading international industry fair as well. A good opportunity for us to present our experience in metal punching and forming as well as tool manufacturing. Our focus lies on complex formed parts, tools for our own production and sales tools as well as the consulting of our customers during the development phase.

We will be happy to present our competencies during a personal conversation. Come visit us at our stand – we’re looking forward to meeting you!

Werner Schmid supports customer’s product development

Our design departement has always been an important interface to our customers and the first step in the lifecycle of every project. In the past few years, our design department has grown even closer towards the development of the product on our customer’s side.

Traditionally, Werner Schmid does not conduct product development but designs the tools used to produce the parts developed by our customers. This traditional task of the design department has recently been amended by supporting tasks during development phases. With ever-increasing complexity and tighter tolerances, there is also increasing demand for support during component design. This demand is met by our experts in the design department. With our yearlong expertise, we support not only by giving our assessment regarding technical feasibility of a product but are also available for developing solutions to problems such as difficult geometries or make suggestions regarding product design or optimization.

Thus, we contribute to product development and advancement, which can have multiple advantages for our customers. Possible advantages include a more stable production process, a greater stability of the product, optimizations regarding material usage, a higher flexibility regarding the planning of variants, more cost-effective production techniques and many more.