lang="de-DE"

Aktuelles

Werner Schmid GmbH wird mit dem Siegel „Wirtschaftsmagnet“ ausgezeichnet

Christian Kalkbrenner (rechts) übergibt den Preis an Geschäftsführer Matthias Hauß

Erneute Auszeichnung für die Werner Schmid GmbH: im April 2018 bekam das Unternehmen das Siegel „Wirtschaftsmagnet“ verliehen. Mit diesem Preis werden Unternehmen prämiert, die sich durch eine ganzheitliche und anhaltend erfolgreiche Unternehmensführung auszeichnen. Damit soll der Wirtschaftsmagnet einen Gegenpol zur Unternehmensführung amerikanischer Prägung bilden: nicht kurzfristige Gewinnoptimierung soll im Fokus stehen, sondern ein Werteverständnis in der Unternehmensführung. Hierzu gehören das langfristige Wachstum mittelständischer Strukturen, ganzheitliche Denkweisen und regionale Wurzeln. Um zu prüfen, ob ein Kandidat den Ansprüchen des Siegels entspricht, bewertet die Jury des Wirtschaftsmagnets das Unternehmen anhand von sieben Bereichen, zu denen unter anderem Innovationskraft, Soziale Verantwortung, Markenbildung und ein gesundes Wachstum gehören. Ein starkes Unternehmen im Sinne des Wirtschaftsmagneten arbeitet beständig an der Verbesserung all dieser Einflussfaktoren und sichert so langfristig die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sowie dessen Arbeitsplätze.
Am 19. April 2018 durfte die Geschäftsführung von Werner Schmid den Preis von Christian Kalkbrenner, dem Initiator des Wirtschaftsmagneten, entgegen nehmen. „Wir freuen uns sehr über diese erneute Auszeichnung“, erklärte Geschäftsführer Matthias Hauß. „Der Wirtschaftsmagnet richtet sich an Firmen mit einer Werte-orientierten Unternehmensführung und wir sind stolz, dass wir den Kriterien der Preisvergabe entsprechen.“ Er sieht den Preis als ein weiteres Signal für die Stärke der Werner Schmid GmbH und für die Wichtigkeit des Selbstverständnisses als regional verbundenes Familienunternehmen.