Aktuelles

Werner Schmid GmbH beim Großen Preis des Mittelstandes als Finalist 2017 ausgezeichnet

Am 30. September wurde die Werner Schmid GmbH beim Großen Preis des Mittelstandes als Finalist 2017 ausgezeichnet. Die renommierte Auszeichnung gilt als einer der wichtigsten Wirtschaftspreise Deutschlands und würdigt hervorragende Leistungen mittelständischer Unternehmen.

Die beiden Geschäftsführer Matthias und Joachim Hauß zeigen sich begeistert von der Auszeichnung. „Für uns war der Preis eine große Überraschung. Wir sind sehr stolz auf diese Ehrung. Sie freut uns besonders, weil der Mittelstandspreis auf die Rolle des Unternehmens in der Gesellschaft abzielt. Die Verbundenheit mit der Region und das Selbstverständnis als traditionsverbundenes Familienunternehmen waren uns schon immer wichtig. Für uns ist dies eine große Stärke des Mittelstandes und es ist schön, dass sich unser Verständnis von unternehmerischer Verantwortung in dieser Auszeichnung widerspiegelt. Unser Dank gilt all unseren Mitarbeitern, die mit ihrem Einsatz, ihren Ideen und ihrer Arbeit dafür gesorgt haben, dass wir diesen Erfolg erringen konnten.“

Insgesamt waren im Wettbewerbsjahr 2017 4.923 Unternehmen für den Preis nominiert, davon 488 aus der Wettbewerbsregion Hessen. Unter diesen konnte sich Werner Schmid als einer von vier Finalisten durchsetzen.

Bewertet werden Unternehmen dabei nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Kennzahlen, sondern nach einem ganzheitlichen Ansatz, der auch die Rolle des Unternehmens in der Gesellschaft berücksichtigt. Dabei werden unter anderem die langfristige Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Innovationskraft und das Engagement für die Region berücksichtigt.

Finalisten 2017 aus Hessen, v.r.n.l.: Herr Joachim Hauß, Geschäftsführer, Werner Schmid GmbH; Herr Christopher Haas, Geschäftsführer, Haas & Co. Magnettechnik GmbH; Herr Kai Rosenberg, Geschäftsführer, Dörflinger Elektrotechnik GmbH (Fotonachweis: Boris Löffert, Oskar-Patzelt-Stiftung)